Home


Willkommen auf fotowetter.ch

Freitag Abend bot sich hier in der Region ein Farbspektakel der Sonderklasse, feurige Farben mit spektakulären Wolkenstrukturen. Natur pur !!!

Monatsrückblick für den Januar gibt es hier später.


Bilder dürfen nur durch meine Einwilligung benutzt werden !!!!


News

18.12.2022
18.12.2022

Dezember von kalt zu warm
Dezember 2022 war ein interessanter Monat mit vielen Wetter Facetten, so hatten wir im ersten Monatsdrittel einen Winter wie im Bilderbuch mit Schnee und eisigen Temperaturen aber in den Niederungen meistens mit Nebel.
Am 12.12 erreichte das Thermometer ein Temperatur Min. von -10.2°C. das absolute Temp. Min das je hier auf der Station gemessen wurde stammt aus dem Dezember 2009 mit -11.9°C. Vom 9.12. bis und mit 19.12 lag eine geschlossene Schneedecke, am 10.12 hatte ich eine Max. Schneehöhe von 21cm gemessen. 2012 hatte ich die höchste Schneehöhe gemessen mit 43cm.
In den Jahren 2016 und 2019 hatten wir gar nie Schnee im Dezember zum messen. 

25.12.2022
25.12.2022

Doch ab dem 20.12 setze das Tauwetter ein und die geringe Schneedecke schmolz zusehends weg, auch nicht erstaunlich da die Tagesdurchschnittstemp. immer im Plus Bereich war, so erreichte das Thermometer am 31.12. ein Temp. Max. von +13.0°C, 2020 war es noch wärmer da kletterte das Thermometer am 31.12. sogar auf +15.1°C was der absolute Rekord bedeutet.
Das "Weihnachtstauwetter" kommt fast immer Pünklich, denn so hatten wir in den vergangenen Jahren am 24.12. immer Plus Temperaturen zu verzeichnen nur gerade in den Jahren 2008 und 2017  hatte es Minus Temperaturen gemessen.
Der Dezember 2022 fiel dann auch zu warm aus im Langjährigen Mittel von 1991-2020 mit +2.1°C, Eistage gab es immerhin deren 5 und in Sachen Niederschlag fiel der Dezember 2022 mal wieder ein wenig zu Nass aus.

Der fotowetter Kalender 2023 ist ab sofort lieferbar und kann hier bestellt werden.

Zur Vorschau der Bilder und Bestellung geht es HIER

 

Kalender 2023 ist Ausverkauft  !

25.10.2022

Kleine Bilderauswahl vom Fliegerschiessen auf der Axalp 2022. Hier geht es zur Bildergalerie.

Das Jahr 2021 in Zahlen

22 Eistage wurden 2021 registriert und das liegt ungefähr im Schnitt seit der Wetteraufzeichnung 2008. 
Das Tmin. stammt aus dem Februar mit -8.5°C, die absolut tiefste je gemessene Temperatur stammt aus
dem Februar im Jahre 2012 da erreichte das Thermometer einen Wert von -17.7°C.
Hitzetag wurde gerade Mal 1 einziger !!! am 12.August registriert.
In Sachen Niederschlag hatte man Heuer das Gefühl es regnete immer und immer wieder, es war
wirklich nass aber es reichte nur für Platz 2 mit 1437 mm Jahresniederschlag, der Rekord stammt aus dem Jahr
2014 da fielen 1527 mm und 1/4 der Niederschlagssumme fiel in einem Monat, im Juli 2014 fielen 408 mm !!!

Die Monate Januar, Mai, Juni , Juli und der Dezember waren zu Nass leider der Rest der Monate fielen zu
trocken aus, im Schnitt fiel knapp nur 60% der erwartenden Niederschlagsmenge im jeweiligen Monat, darum erstaunt es nicht gingen die Wasserquellen auch ordentlich zurück in gewissen Regionen im Emmental.

30.10.2021

Ich durfte die Familie Schneider an die Viehschau in Allmendingen begleiten.

Sehen Sie selbst im Video.

11.06.2021

Mitte Juni begleitete ich den Alpaufzug auf Grosser Mittelberg im Justistal
immer wieder eine Eindrückliche Umgebung. 

29.05.2021

Ende Mai durfte ich den Alpaufzug Hadorn Videomässig Begleiten, sehen Sie selbst im Video.
Es war ein Eindrücklicher Tag.

01.03.2021

08.07.2020
Nach fünf Jahren konnte ich wieder einmal Leuchtende Nachtwolken fotografisch festhalten.
Sehen Sie mehr Bilder und den Beschrieb dazu unter Blog.

05.07.2020
Umzug der Wetterstation ist definitiv abgeschlossen. Die Station läuft sauber und einwandfrei.
Auch die Webcam hat ihren definitiven Standort.

27.06.2020
Umzug der Wetterstation von Oberhünigen in die Nachbarsgemeinde Mirchel.
Neu kommen die Daten der Wetterstation vom Appenberg auf 793 M.ü.M.

29.05.2019     
oberhuenigenwetter.ch war früher, jetzt heisst die Seite fotowetter.ch, nach Monate langer Arbeit erscheint die Wetterseite im neuen Design und unter neuem Namen. Der Wechsel auf fotowetter.ch trifft meine Interessen in einem Wort. Neu ist ein Tagebuch also ein Blog wo ich meine Ausflüge und Reportagen zeige, die Bildergalerie wird fortlaufend wieder wachsen.

30.11.2018       
Die Schule von Niederhünigen besuchte die Wetterstation.

01.01.2018        
10 Jahre Wetterstation Oberhünigen. Seit nun 10 Jahren zeichnet die Station Daten auf, genauer gesagt gingen am 5. Juli 2008 die ersten Daten online. Jahr ein, Jahr aus Monat für Monat, 7 Tage die Woche, 24h im Tag und können Rund um die Uhr bequem abgerufen werden hier auf der Wetterseite.


fotowetter.ch und Wetterstation in den Medien

04.07.2022 Eindrücklicher "Anschutz" in der Emme nach einem Gewitter in der Region

                     Riederen. Hier der Link zur SRF Meteo Sendung.
07.02.2020 Radio NEO1 Interview und Beitrag über die Wetterstation. Beitrag HIER.
27.01.2020 Foto von fotowetter.ch im 20Min. Link zum Beitrag.
17.12.2017  Beitrag über meine Hobby's auf Bern-Ost.ch

15.09.2016  Sonne leistete Überstunden im September 2016. Hier
06.01.2016  Wetterkapriolen vom Dezember 2015. Hier zusammengefasst
11.07.2015  Leuchtende Nachtwolken auf Bern-Ost die in Oberhünigen gesichtet wurden. Hier
10.07.2015  Beitrag über leuchtende Nachtwolken im SF METEO.

23.02.2012  Beitrag über die Wetterstation Oberhünigen in der Berner Zeitung. Hier der Beitrag.
15.02.2012  Stellungsnahme auf Bern- Ost zum kalten Winterwetter mit Eistagen. Hier
27.07.2010  Beitrag auf Bern- Ost über den Blumenwettbewerb. Hier